Lovemobile Streetparade 2007

Auch an der Streetparade 2007 wurde erneut das Lovemobile "Safetycar" von uns mit technischem Equipment ausgestattet. Nachfolgend finden Sie detailierte technische Informationen zu den eingesetzten Soundsystemen und zum Beschallungskonzept.

Konzept

Die gesamte Beschallung wurde mit Lautsprechersystemen von Tecno Star Audio (TSA) realisiert. Für den Frequenzbereich von 200Hz - 20KHz kamen die bewährten Hornlautsprecher des Typs TRC zum Einsatz. Zur Reproduktion der Bässe im Bereich 25Hz - 200Hz wurden hinten Subwoofer vom Typ TSG-218 und zur Seite Subwoofer vom Typ G-18AS verwendet. Zur Verstärkung der Signale auf dem ganzen Lovemobile setzten wir auf Endstufen der TSA PW-Series. Das Lautsprechermanagement (Ansteuerung der Endstufen und damit der gesamten Anlage) wurde mit FDS-334T Controllern von BSS Audio realisiert. Durch ein Netzwerk dieser Geräte auf dem Lovemobile war es uns möglich jede Lautsprechergruppe von einem Notebook aus mit Hilfe der Software London Architect gezielt einzupegeln und bei Bedarf Nachjustierungen vorzunehmen.

(Klicken zum vergrössern)
Aufbau

Auf dieser Skizze sind die Aufbaupositionen der Lautsprecher ersichtlich. Durch die geschickte Positionierung der Soundtürme auf dem Lovemobile und dem Abstrahlwinkel von 40° (vertikal) mal 80° (horizontal) jedes Turmes werden Schalltote Zonen zur Seite auf ein Minimum reduziert. Ab einem Abstand von 4 Meter neben dem Lovemobile gibt es keine schalltote Zone mehr und auch unter 4 Meter Distanz sind die schalltoten Zonen äusserst klein.

Vom Heck aus wird ein Abstrahlwinkel von rund 120° horizontal realisiert, was einerseits dazu führt, dass ein weiter Bereich abgedeckt ist, andererseits zu einer Kanalisierung des Publikums hinter dem Lovemobile führt. Durch die eingesetzten vier TRC Tops und TSG-218 Subwoofer werden ausserdem hervorragende Long-Throw Eigenschaften erreicht.

Leistungsdaten

Die verwendete Anlage hat eine Musik-/Programleistung von 62'400 Watt und eine Sinus/RMS Leistung von 31'200 Watt. Dies entspricht der effektiven Lautsprecherleistung. Da wir bei den Endstufen immer eine Reserve einrechnen, um die Nutzung des Clip-Bereiches (grössere Verzerrungen) in jedem Fall zu verhindern, beträgt die maximale Endstufenleistung unter Berücksichtigung der entsprechenden Lautsprecherimpedanzen 35'800 Watt. Der maximale Schalldruck eines TRC Hornes beträgt 141dB. Jeweils ein Subwoofer TSG-218 beziehungsweise zwei gekoppelte G-18AS können ebenso maximal diese 141db reproduzieren. Durch diese geschickte Überdimensionierung wird sicher gestellt, dass die Anlage in einem absolut "gesunden" Bereich betrieben werden kann, was zu einem perfekten Klang führt.

Materialliste

Folgendes Material kam auf dem Lovemobile für die Beschallung und deren Ansteuerung zum Einsatz:

  • 12x TRC Horn (Hoch-/Mittelton) by TSA
  • 04x TSG-218 (Subwoofer) by TSA
  • 16x G-18AS (Subwoofer) by TSA
  • 06x PW-5000 Endstufe (5000W RMS @4 Ohm) by TSA
  • 01x PW-2000 Endstufe (2000W RMS @4 Ohm) by TSA
  • 03x FDS-334T Controller by BSS
  • 01x Dell Notebook (onboard am Steuerplatz) mit London Architect Software
  • 01x IBM Notenook (offboard hinter dem Truck) mit London Architect Software
Detailinformationen

Nachfolgend finden Sie detailierte Informationen zu den eingesetzten Komponenten des Soundsystems.

TRC

Das Hornsystem TRC von Tecno Star Audio (TSA) ist an der Streetparade bereits legendär. Mit einem maximalen Schalldruck von 141dB gehört es zu den stärksten Systemen auf dem Markt. Insgesamt haben 12 Stück dieser TRC Hörner vom Safetycar aus die Strassen um das Zürcher Seebecken beschallt.

Technische Daten:

  • Koaxialhorn-Top Speaker 600W AES, 141 dB max SPL
  • Frequenzgang 175 - 18'500 Hz
  • Abstrahlwinkel 40x40°
  • Bestückung TX-1 Spezial Treibersystem (© by Tecno-Star)
  • Impedanz 8 Ohm
  • Dimensionen BxHxT 56x56x72 cm
  • Gewicht 41 Kg
TSG-218

Der TSG-218 Subwoofer wird bereits seit 6 Jahren an der Streetparade eingesetzt. Auf dem 2007er Lovemobile war jedoch erstmals die im Jahre 2006 neu erschienene 2000W Version im Einsatz, welche im Gegensatz zum Vorgänger einen rund 15% höheren Schalldruck produziert. Für die Heckbeschallung ist insbesondere seine schmale Bauweise ideal. Ausgerüstet mit zwei Chassis mit einer Leistung von jeweils 1000W AES sorgt er für den druckvollen und wohlklingenden Basshammer, den elektronische Musik braucht. 4 Stück dieser Subwoofer wurden auf dem Lovemobile für die Heckbeschallung eingesetzt..

Technische Daten:

  • Subwoofer 2000W AES, 141 dB max SPL
  • Frequenzgang 40 - 250 Hz
  • Bestückung 2x18"
  • Impedanz 4 Ohm
  • Dimensionen BxHxT 54x115,5x78 cm
  • Gewicht 84 Kg
G-18AS

Der Subwoofer vom Typ G-18AS feierte auf dem Safetycar 2007 Premiere. Dieser Basslautsprecher mit topaktueller Technik ist im Jahre 2006 erschienen und ersetzt die früheren TSG Subwoofer. Verglichen mit diesen ist sein Leistungshunger rund 15% kleiner, jedoch ist er in der Lage noch tiefere Frequenzen zu reproduzieren. Er verfügt über die das gleiche Lautsprecher-Chassis wie der TSG-218 (neue Version 2006) mit einer AES Leistung von 1000W. Insgesamt waren 16 dieser Subwoofer (8 pro Seite) auf dem Safetycar im Einsatz.

Technische Daten:

  • Subwoofer 1000W AES, 137 dB max SPL
  • Frequenzgang 32 - 200 Hz
  • Bestückung 1x18"
  • Impedanz 8 Ohm
  • Dimensionen BxHxT 68x54x72 cm
  • Gewicht 46 Kg
PW-Series Endstufen

Die Endstufen PW-5000 und PW-2000 sind echte Kraftpakete aus der Touring Serie von TSA. Sie glänzen durch hohen Power-Output und Leistungsstabilität auch bei tiefen Lasten (bis hinunter zu 1,2 Ohm an einem Einzelkanal). Für die ausreichende Verstärkung auf dem Lovemobile wurden im Ganzen 6 Stück PW-5000 und 1 Stück PW-2000 benötigt.

Technische Daten PW-5000:

  • 4x1250W / 2x2500W RMS an 4 Ohm
  • 2 Ohm Laststabil
  • Dimensionen: 19"x3HEx51,3cm
  • Gewicht 30 Kg

Technische Daten PW-2000:

  • 2x1000W RMS an 4 Ohm
  • 2 Ohm Laststabil
  • Dimensionen: 19"x3HEx51,3cm
  • Gewicht 42 Kg
FDS-334T Controller und London Architect Software

Wir sind keine Fans von elektronischen Hilfsmitteln, welche versuchen schlechten Lautsprechern zu einem guten Klang zu verhelfen. Dies funktioniert sowieso nur in der Theorie, da schlechter Klang mit nichts zu retten ist. Für eine optimale Kontrolle von modernen Lautsprechersystemen in der Veranstaltungstechnik sind digitale Lautsprechermanagement-Systeme jedoch unabdingbar. Sie ermöglichen dem PA-Techniker von einem zentralen Punkt aus die komplette Anlage zu überwachen und zu steuern. Er kann die Lautsprecher in logische Gruppen einteilen und ihre Eigenschaften (Lautstärke, Equalizer, Limiter, ...) getrennt einstellen.

Bei uns kommen die Geräte FDS-334T von BSS Audio zum Einsatz. Diese Marke garantiert seit Jahren für beste Qualität und die Geräte bieten eine übersichtliche Bedienoberfläche. Als Novum hatten wir dieses Jahr ein Ethernet-Netzwerk auf dem Lovemobile installiert, an welches die BSS-Controller über Konverter (Ethernet->RS232) angeschlossen wurden.

Um das Monitoring und Controlling des Gesamtsystemes zu realisieren wurde die Software London Architect eingesetzt, welche das gesamte Netzwerk kontrollieren kann und das Design eigener Oberflächen erlaubt.

Fotos des Lovemobiles

Techniker beim Aufbau
Ansicht hinten beim Aufbau
Rückseite hinteres Soundstack